The Future sucks

In den letzten Monaten hat sich folgende Szene scheinbar häufig wiederholt. Ich gehe ins Kino, ich hole mir Popcorn, halb salzig halb süß, gemischt ja, dann setzte ich mich hin, schaue Werbung, Trailer und noch ein bisschen Werbung. Dann fängt ein Film an, es geht um die Zukunft –  es gibt Raumschiffe, Aliens, Superheld*innen und… jedes mal eine Menge sexistische Kackscheiße. Why? Hat sich in der Zukunft wirklich nichts verändert? Haben wir irgendwann hunderte Planeten auf denen wir Leben können, aber trotzdem nur zwei Geschlechter, die absolut bescheuert miteinander umgehen? So sad. The Future sucks weiterlesen

Pussy Grrrrabs Back!

Wie manche schon mitbekommen haben, hat das Online-Magazin http://www.jetzt.de hat einen Artikel über Schambehaarung geschrieben. Ich bin immer noch sprachlos und wütend. (Zum Nachlesen: https://www.jetzt.de/sex/wie-maenner-unrasierte-frauen-finden). Habe eine Antwort formuliert, die ich hier gerne veröffentlichen will. Teilt gerne und reagiert, schreibt Emails, Twitter oder was weiß ich. Pussy grrrabs back! Pussy Grrrrabs Back! weiterlesen

Little Podcast

Nr. 1 // Von wegen Liebe und so.

So hier mein erster kleiner Podcastversuch. Leider werfe ich ein bisschen unreflektiert mit den Begriffen Mann*/Frau* herum und ignoriere vielleicht erstmal andere Perspektiven, was vor allem meiner Unsicherheit, dem Format und der Idee geschuldet ist, einen kurzen Input aufzunehmen, als Desinteresse, Ignoranz etc. // Just so you know 🙂

Generell geht es mir vor allem darum, trotz Kritik an romantischer heteronormativer „Liebe“ und auch wenn es für manche pathetisch klingen mag, nicht instrumentell miteinander umzugehen, liebevoll zu sein, seine eigenen Gefühle und seinen Körper nicht zu übergehen und sich und anderen Zeit zu geben.

If you wanna listen –>

Bitches, Schlampen und Hoes. Whaaat?

Letztens habe ich meine Gynäkologin eine Bitch genannt. Und das auch so aufgeschrieben. Drei Tage später sitze ich in einem Beratungsgespräch und spreche darüber, dass die jungen Menschen mit denen ich arbeite (ich bin Sozialarbeiterin) sich gegenseitig als Schlampen, Fotzen und Bitches bezeichnen und ich das nicht so toll finde, da es schade ist, wenn Frauen* sich untereinander frauenfeindliche Begriffe um die Ohren hauen. Mmmh, vielleicht ein Anlass sich über bestimmte Schimpfwörter noch mal Gedanken zu machen und zu schauen, was ich eigentlich wie und wann okay finde, bzw. sagen will oder nicht. Denn manchmal habe ich schon große Lust Menschen zu beleidigen- ganz einfach, weil es befreiend wirken kann, aber auch weil von Frauen* gesellschaftlich weiterhin erwartet wird, eher zurückhaltend, diskret und liebevoll zu sein. Bitches, Schlampen und Hoes. Whaaat? weiterlesen