A Little Book Recommendation

Hey Buchfreund*innen,

ich habe ein kleines Interview mit Alisa Tratau geführt, der Herausgeberin von „Nicht nur Mütter waren schwanger“. In diesem Buch wurden diverse Perspektiven auf Mutter- sowie Schwangerschaft gesammelt. So erzählt Benjamin von einer trans-männlichen Schwangerschaft. Naseku von einer Pflegemutter, die entschied irgendwann die Mutter von einem anderen Kind zu werden. Alisa selbst von Kräutern, Schwangerschaftstests, Verzweiflung,Wahrsagerinnen, Fehlgeburten und ausbleibender Schwangerschaft. Eine Hebamme berichtet von den strukturellen Diskriminierungen, denen Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen ausgesetzt sind. Was heißt es, Mutter oder Eltern zu sein, wie ist es als schwarze schwangere Frau in deutschen Krankenhäusern, was ist, wenn der Kinderwunsch unerfüllt bleibt, was, wenn man nicht schwanger werden kann, was, wenn man als lesbisches Paar ein Kind will, was, wenn man adoptiert, was, wenn alle möglichen Partner* keine Kinder wollen, wie wird man behandelt, wenn man nie ein Kind haben will? A Little Book Recommendation weiterlesen

Not cool!

Die ist ein Statement zu zwei Situationen, die mir in den letzten paar Tagen passiert sind. 1: ich sitze neben einer Frau* von der FAZ, die mich nach meinem Job fragt. Feministische Mädchen*arbeit sage ich, also in einem Jugendzentrum, aber eben für Mädchen* und junge Frauen*. Sie fragt mich nach dem anteiligen Migrationshintergrund der Besucher*innen. Warum? Ich weiß es nicht. Wir sprechen darüber, dass viele Muslima zu uns kommen. Ha! Da hat sie ein Thema gefunden. Aber sie fragt nicht, wie die Mädchen* sich fühlen, sondern sie fragt, wie es sein kann, dass wir so tun, als sei das Kopftuch kein Problem. Woher sie das weiß, frage ich mich. Sie fragt nicht, was die Mädchen* so erzählen, was sie so machen, wie es ihnen geht- sie fragt nur nach dem Kopftuch. Ist ja klar, dass alle Muslima eins tragen, oder? Einige Tage später sehe ich ein Facebook-Kommentar auf der Seite unseres Mädchen*zentrums. Ein Mann (Politikwissenschaftler, anonym, aber ich weiß wer er ist) schreibt passiv aggressiv, warum wir denn Workshops zum Thema Rassismus anbieten, die sich speziell an muslimische Mädchen* richten, warum wir nicht alle Mädchen* ansprechen. Ich frage mich, warum er sich nicht informiert und weiß, dass wir das auch tun. Warum er Frauen* angreift, die in einem Mädchen*zentrum arbeiten, Mädchen* unterstützen, sich gegen die AFD und finanzielle Kürzungen, Anfeindungen von Rechts wehren müssen. Warum er muslimischen Mädchen* mit diesem Kommentar das Gefühl geben muss, dass sie keinen Workshop zur eigenen Stärkung verdient hätten? Warum er sich nicht solidarisch zeigen kann? Ich rufe ihn an. Er ist empört, dass ich das tue.

Not cool! weiterlesen

Sex Talk- one last time!

So, jetzt gibt es die letzte Runde Sex-Interviews. Diesmal habe ich alle Erzählungen hintereinander gepackt. Damit es nicht so lang wird, halte ich mich kurz und danke nur noch mal kurz viel viel vielmals für das entgegengebrachte Vertrauen! 🙂

Erwähnenswert ist allerdings, dass es auch um sexualisierte Gewalt geht (nicht explizit, aber trotzdem wichtig zu erwähnen, falls es dann jemand nicht lesen möchte) ….

Ok, let’s go!

Sex Talk- one last time! weiterlesen

Ceci n’est pas un/e smartie

Der Smartie danach

Ich bin eine besonders verantwortungslose Frau*/Person, denn ich habe die Pille Danach schon drei Mal genommen. In 10 Jahren. Smartie Party, wirklich. Oder waren meine Sexualpartner* einfach besonders verantwortungslos? Oder wir beide/alle? Oder ist uns einfach das Kondom gerissen? Naja, gesellschaftlich und politisch wird meist die Person mit Uterus für ungewollte Schwangerschaften verantwortlich gemacht. Auch Männer-Trolls beschuldigen einen gerne damit, eine Schlampe zu sein und würden nie darauf kommen, dass Verhütung die Sache aller beteiligten ist und manchmal irgendetwas aus GRÜNDEN nicht klappt.

Ceci n’est pas un/e smartie weiterlesen

Why is there no anger?

Wut (auch lateinisch Furor ‚Raserei, Leidenschaft, Wahnsinn‘ oder französisch Rage [ʀaʒ] ‚Raserei, Zorn, Toben‘) ist eine sehr heftige Emotion und häufig eine impulsive und aggressive Reaktion (Affekt), die durch eine als unangenehm empfundene Situation oder Bemerkung, z. B. eine Kränkung, ausgelöst worden ist. Wut ist heftiger als der Ärger und schwerer zu beherrschen als der Zorn. (Wikipedia)

Wut ist das mir fremdeste Gefühl. Und ich fühle eine ganze Menge. Den ganzen Tag. Und die ganze Nacht. Selbst in meinen Träumen habe ich Angst, bin ich traurig oder verwirrt. Ich fühle so viel, dass mir Leute sagen, es wäre viel zu viel. Aber Wut fühle ich nie. Ich erinnere mich vielleicht an fünf Situationen, in denen ich richtig wütend war. Why is there no anger? weiterlesen

Sex Talk No. 3

So nächster Artikel mit drei tollen Interviews. Eines davon übrigens mit wirmuesstenmalreden: https://wirmuesstenreden.blogspot.com / auf Instagram zu finden unter https://www.instagram.com/wirmuesstenmalreden/

–> „2 fat BIWoC, deren Ziel es ist, über Problematiken in unserer Gesellschaft aufzuklären und persönliche Erfahrungen im alltäglichen Leben mit Rassismus, Sexismus und vielem mehr zu teilen.“ Schaut doch dort auch mal vorbei und unterstützt, was das Zeug hält ❤

Ich habe unten wieder einige Erklärungen angehängt. Wenn davon etwas nicht stimmt oder unzureichend erklärt wird, gerne Bescheid geben 🙂

Ich hoffe, ihr habt so viel Spaß beim Lesen, wie ich. Danke an alle, die mir so offen von sich erzählen. Ich lerne eine Menge und freue mich, vielen verschiedenen Perspektiven eine Plattform geben zu können.

So, let’s talk about sex, bebi. Again!

Sex Talk No. 3 weiterlesen

Sex Talk No. 2

Nun ist es soweit. Endlich kann ich einige der Interviews veröffentlichen. Da ich alle für sich sprechen lassen will, gibt es gar kein großes Intro. Ich habe ggf. einige Begriffe unten Erklärt (diese sind mit * markiert – hach, so viele Sternchen- verwirrend 😉 ) . Viel Spaß beim Lesen und danke danke danke an alle Beteiligten. Vor allem für euer Vertrauen 🙂 Let`s talk about sex, baby.

P.S.: Die anderen Interviews folgen bald.

Sex Talk No. 2 weiterlesen