Selbstliebe, Selbstbefriedigung und sowas alles

Hallo ihr 🙂

Ich mache das ja nicht so oft, aber dies ist ein Werbebeitrag – aber keine Sorge, es geht auch um Inhaltliches. Und zwar geht es um Selbstbefreidigung, aber auch um Sextoys. Bzw. und Sextoys, denn das geht ja gut zusammen.

Aber wie steht es eigentlich um die Selbstbefriedigung? Als ich aufgewachsen bin, war es ein großes Tabu. Also mit Vulva. Mit Penis war es vor allem ein Witz: „Der hat sich einen runtergeholt..hahahah!“ Da Aufklärung damals wie heute sehr binär war, war es vor allem so, dass das Bild entstanden ist: Jungs holen sich regelmäßig einen runter und prahlen dann damit. Natürlich nur mit Pornos. Mädchen finden Pornos eklig und über Selbstbefriedigung eher nicht. Als wir mit 13 einmal „Wahl, Wahreheit oder Pflicht“ spielten, gab eine Mitschülerin sehr offen (und mutig, würde ich heute sagen) zu, dass sie sich selbst befridigt. Wir Mädchen fanden das eklig. Warum? Weil wir nicht gelernt haben, dass es für uns auch okay ist, unsere Körper zu mögen oder offen mit ihnen umzugehen. Und ich glaube, dass es oft immer noch so ist. Jungs lernen vor allem mit Pornos zu masturbieren (und überhaupt nichts gegen Pornos, aber ohne Gespräche darüber lernt man halt auch vieles, das problematisch ist: nur große Penisse, können immer lange, alle sind eher weiß und schlank/muskulös usw. usw.), aber auch nicht so recht, mal darüber zu reden, was sie warum mögen. Mädchen ekeln sich vor sich selbst oder andere Mädchen ekeln sich vor ihnen, wenn sie offen über Solosex reden. Andere Geschlechtsidentitäten kommen eh selten oder gar nicht vor.

Deshalb habe ich mich gefreut, das neue Toy von LELO bekommen zu haben. Denn es ist ein sehr guter Anlass, mal über das Thema zu sprechen. Denn Solosex (oder auch Sex mit anderen) kann durch Toys natürlich auch fein ergänzt werden.

https://www.lelo.com/de

Doch wie sieht es eigentlich aus mit der Selbstbefriedigung in Deutschland?

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/716168/umfrage/umfrage-zur-haeufigkeit-der-selbstbefriedigung-in-deutschland-nach-geschlecht/

 Zum Thema Sextoys heißt es: „Der Anteil der Frauen und Männer, die zurzeit Sextoys benutzen ist im Jahr 2020 gegenüber zu den Vorjahren leicht gestiegen: Laut dem Tenga Lustreport aus dem Jahr 2020 gaben rund 47 Prozent der männlichen Befragten an, zurzeit Sexspielzeug zu benutzen, während im Jahr 2019 noch rund 44 Prozent und im Jahr 2018 nur rund 28 Prozent diese Angabe machten. Unter den befragten Frauen stieg der Anteil auf rund 61 Prozent und war somit 4 Prozentpunkte höher als im Jahr 2019.“ (Quelle) – auch hier gibt es keine Erhebungen, die über Mann und Frau hinaus gehen.

Aber wir sehen, viele Menschen (auch mit Vulva, denn diese sind hier als Frauen aufgelistet- auch wenn das natürlich eigentlich diverser ist) benutzen Sextoys. Hier gibt es verschiedene- manche stimulieren vor allem die Klitorisperle, andere vaginal oder beides.

Der SILA Cruise z.B. stimuluert in vielen verschiedenen Modi und Stärken die Spitze der Klitoris. Außerdem hat er sehr viele schöne verschiedene Fraben und ich mag es tatsächlich gern, wenn Sextoys hübsch designt sind. Das ist sicher unterschiedlich, was einen da anturnt und das ist natürlich auch ok 🙂 Das Silikon ist dabei sehr weich und extrem angenehm. Aber das könnt ihr euch alles auch hier mal ansehen.

Auch wenn Selbstbefriedigung nicht für alle etwas ist oder sein muss, kann es sehr schön sein, sich selbst zu erforschen. Scham sollte auf jeden Fall kein Hinderniss sein, ist es aber bestimmt nach wie vor oft. Doch die Vulva ist ein super Organ mit 8000 Nervenenden für schöne Orgasmen. Der SILA Cruise kann davon auf jeden Fall eine ganze Menge stimulieren – viel Spaß 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s