On Getting Old

„Das Altern ist ein fortschreitender, bisher nicht umkehrbarer biologischer Prozess der meisten mehrzelligen Organismen, der graduell zum Verlust der normalen Organfunktionen führt und mit dem Tod endet. Altern ist der bei weitem wichtigste Risikofaktor für diverse Krankheiten wie Krebs, koronare Herzkrankheit, Alzheimer-Krankheit, Parkinson-Krankheit und chronisches Nierenversagen.[3] Die maximale Lebenszeit, die ein Individuum erreichen kann, wird durch das Altern maßgeblich bestimmt.“

Danke, Wikipedia, klingt super ;)!

Sehen wir es ein, wir alle werden alt. Doch das Altern wird immer noch komplett unterschiedlich bewertet. Laut einer Studie schauen Cis-Männer beim Online Dating vor allem nach 20 jährigen Cis-Frauen oder schätzen sie als attraktiv/am attraktivsten ein, wohingegen Frauen sich eher ihrem eigenen Alter anpassen. Schönheit wird in der binären Geschlechterordnung eben noch immer absolut unterschiedlich eingeschätzt und wahrgenommen- oder, um es mit Nina Hagen zu sagen:

„Frauen werden Männern niemals ebenbürtig sein, solange sie nicht mit Glatze und Bierbauch die Straße runterlaufen können und immer noch denken, sie seien schön.“

Doch auch viele Männer, die ich kenne blicken besorgt auf ihre Geheimratsecken und weinen fast, wenn man das Wort „Pläte“ auch nur erwähnt. Altern macht allen Menschen Angst, auch wenn es, zumindest nach dem Klischee immer noch George Clooney Männer und alte Katzenladys gibt- das eine ist super, das andere ein Albtraum. Naja.

Hingegen dieser Annahmen hatte ich vor einigen Jahren ein schönes Erlebnis bei einer Theatergruppe mit Menschen ganz verschiedenen Alters. Eine 60jährige Frau* erzählte mir, dass sie sich in ihrem jetzigen Alter am wohlsten mit ihrem Körper fühle und viel entspannte mit allem umgehen könne. Auch bei meiner Mutter, die immer sehr viel Wert auf ihr Äußeres legte, sehe ich, dass sie viel entspannter mit sich selbst wird und beginnt, ihr Leben unabhängiger zu leben. Altern ist also nicht nur Verfall, sondern auch mit dem Kennenlernen des eigenen Ichs verbunden, mit den eigenen Bedürfnissen und vielleicht auch mit dem weniger wichtig nehmen von Äußerlichkeiten und gesellschaftlichen Normen. Im Idealfall zumindest. Auch ich merke, dass es mir vor 10 Jahren wichtiger war, wie mein Freund aussieht und dass ich den unangenehmen Drang hatte, eine gut aussehende Person zu daten und damit anzugeben- heute bin ich eher Stolz darauf, wenn ich einen Cis-Mann treffe, der wirklich cool und verbindlich und antisexistisch ist. Das ist nämlich wirklich wirklich nicht leicht zu finden. Damit will ich lieber angeben, als mit seinem coolen hipster Bart. No one cares.

Also auch, wenn das Aussehen nicht unwichtig wird, ändert sich doch vielleicht Attraktivität und deren Ursprung. Soweit zumindest, wenn es gut läuft. Trotzdem ist es für viele real, dass Männer plötzlich die Familien verlassen, um noch mal neu anzufangen und sich jung zu fühlen. Auch ist es so, dass Haut, die plötzlich mehr hängt, mehr Haare am Körper, graue Haare, weniger Haare, Falten oder Krankheiten das Altern  beängstigend erscheinen lassen- auch der Tod ist ganz schön beängstigend- let`s face it. Auch wenn der ja bekanntlich immer eintreten kann, im Alter wird es irgendwann unvermeidbar. Für viele Frauen* ist der Druck oft besonders hoch, da sich Rollenbilder zwar langsam ändern, viele ältere Frauen* jedoch weiterhin mehr bemitleidet werden, gerade wenn sie „alleine“ sind.

Glücklicherweise ist die Medienpräsens von alten Menschen mittlerweile weiter verbreitet, so z.B. bei „Grace and Frankie“- falls noch nicht gesehen, es ist sehr zu empfehlen. Hier geht es glücklicherweise nicht um Cougars oder MIlFS, also einfach Weiterführungen von sexistischen Frauen*klischees, sondern um alte Menschen und das Altern und das Leben und so.

Auch die altbekannte, biologische Uhr lässt sich eben mit Uterus nicht so ganz wegdenken. Dazu bräuchte es neue Reproduktionsprozesse, die einfacher zugängig sind oder Familien und Care-Modelle, die flexibler und in größeren Gruppen funktionieren. Wenn es um Feminismus und Altern geht oder generell um einen politischen Zugang zum Thema „Altern“, finde ich es prinzipiell wichtig, nicht immer nur den individuellen Zugang zu wählen, a la Frau* empowere dich und merke, dass der gesellschaftliche Druck gar nicht notwendig ist, gehe erhobenen Hauptes ins Alter…bliblub. Denn der gesellschaftliche Druck ist häufig real, wenn es um Themen, wie Sexismus etc. geht. Menschen werden unterschiedlich behandelt, haben unterschiedliche Ressourcen und Möglichkeiten, sich zu empowern. Altern hängt auch mit Geld zusammen- besonders für Menschen, die auf Grund von Klassismus, Rassismus, Krankheit etc. von Armut und mangelnder Rente bedroht sind. Da kann man sich eben nicht, wie auf Netflix, das Altern im Strandhaus möglichst schön machen.

Es ist also wichtig, dass der Feminismus auch hier politische Forderungen stellt. Nach Versorgung, nach Verantwortung und nach gesellschaftlicher Veränderung. Altern ist nicht nur eine individuelle Frage. Vor allem nicht für Frauen*.

Es gäbe noch hundert Dinge mehr zu schreiben, aber ich habe noch ein paar Interviews im petto, die ich zum Thema „Altern“ geführt habe- werden bald online gestellt. Falls ihr da noch Interesse habt, meldet euch gerne 🙂

Ich hoffe also, dass ich auch im Alter noch mit meiner Local Grannie Gang abhängen kann und wünsche euch so lange erstmal „alles Gute“. Wie auch immer 😉

 

 

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Altern

https://giphy.com/gifs/90s-grandma-12WggcrCyNFoti/links

https://www.zeit.de/zeit-magazin/2016-04/partnerboerse-parship-elite-online-digitales-kennenlernen-liebe/seite-3

https://giphy.com/gifs/golden-girls-dorothy-14wRozI53qfxyU/links

https://giphy.com/gifs/graceandfrankie-netflix-grace-and-frankie-l0HlR0WxgXgZWj5x6/links

https://giphy.com/gifs/Originals-angry-type-l0MYHkvc4xT5MnNOU/links

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s