A Period`s Herstory

Kein Wunder, dass unsere Periode einen schlechten Ruf hat. Denn dieser Ruf hat Geschichte. Scham und Unsicherheit spenden sich aus jahrhundertelangen Vorurteilen und negativ besetzten Mythen. So halten sich auch heute noch hartnäckig Gerüchte, dass menstruierende Menschen kein Brot backen oder Bier brauen sollten, weil Lebensmittel unter Einfluss der Monatsblutung kippen könnten….ehm ja, ist klar.

Im christlich geprägten Kulturkreis galt alles was mit Sexualität in Verbindung gebracht werden konnte lange als unrein. Da die Menstruation die Sexualität der Frau* nicht verbirgt, sondern offenlegt, wurde sie lange mit Evas Sündenfall assoziiert. Die Periode wurde also als Fluch der Frau* und Strafe Gottes gelesen. Fun Fact: Laut früh-mittelalterlicher Interpretationen hat die heilige Maria nie menstruiert. Naja, sie wurde ja auch nicht durch Spermium schwanger, also klingt das doch auch ganz logisch, oder?

Frauen* durften in dieser Zeit nicht während ihrer Blutung in die Kirche gehen oder die Kommunion empfangen. Mit der Zeit verloren Klöster allerdings an Einfluss und wurden von römischen-hellenistischen Strömungen und Ideen abgelöst. Das Interesse an der Menstruation ging größtenteils verloren und nahm irgendwann keinen Einfluss mehr auf die Teilnahme an Gottesdiensten. (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Kulturgeschichte_der_Menstruation)

Trotzdem blieben viele Mythen über die Menstruation im Aberglaube erhalten. So wurden dem Blut segensreiche, heilige, aber nach wie vor auch negative und verderbende Kräfte zugesprochen.

Hier einige Beipiele:

*Menstruierende Frauen* sollten nicht in den Spiegel schauen. Dieser könnte sonst matt werden.

*Sie sollten auch besser keine Blumen und anderen Pflanzen berühren, da diese sonst verwelken könnten.

*Sie haben einen bösen Blick und könnten andere Menschen verfluchen.

*Menstruationsblut hilft gegen Hexen.

*Die Menstruation richtet sich nach dem Mond.

(vgl. http://www.menstruationstasse.de/menstruation/mythen-menstruation)

Dies klingt alles nach Mittelalter? Ja schon, aber auch Jahrhunderte später sah es nicht viel besser aus:

*Ende des 18. Jahrhunderst ging man noch davon aus, dass sich das Haar einer menstruierenden Frau*, welches man in  der Erde vergräbt, in eine Schlange verwandelt.

*Bis ins 20. Jahrhundert wurden Frauen*, die in Brauereien oder in der Weinproduktion arbeiteten während ihrer Periode baurlaubt, da man glaubte, sie verunreinigten die Getränke.

*Auch 1970 durften Frauen* noch kein Blut spenden, wenn sie gerade ihre Periode hatten, da davon ausgegangen wurde, dass das Blut gerinnen würde.

*Bis in die 1980er Jahre wurde davon ausgegangen, dass die Menstruation negativen Einfluss auf das Entwickeln von Foto- und Röntgenfilmen nehmen könnte.

*Frauen* sollten sich während ihrer Monatsblutung nicht allzu viel bewegen, nicht reiten oder Schlittschuhlaufen.

*Frauen* sollten sich während dieser Zeit auch nicht waschen, da sie dem Mann* nicht vorgaukeln sollten, dass sie zurzeit „rein“ seien. Dieser könne sich sonst durch Sexualkontakt  selbst verunreinigen.

*Die Menstruation lockt Haie an. Manchmal auch Bären oder Hunde. Dieser Irrglaube hält sich bis heute.

*Bis ins 20. Jahrhundert wurde davon ausgegangen, dass die Periode frei fließen muss. Hilfsmittel, die das Blut auffangen, wurden als hinderlich angesehen, da sie einen Blutstau verursachen könnten.

*1950 gab es Proteste gegen die Einführung (hehe) des Tampons. Es wurde vor Infektionen gewarnt und angezweifelt, dass Frauen* in der geistigen Verfassung seien, an die Herausnahme des Tampons zu denken. Eine wirklich absolut berechtigte Sorge, wie ich finde! 😉

(https://www.onmeda.de/frauengesundheit/menstruation-geschichte-der-menstruation-4508-4.html / https://www.biorama.eu/irrtuemer-menstruation/)

Auch wenn es scheint als seien alle diese Mythen spaßige, dumme Vorurteile, die in der Vergangenheit längst begraben wurden, ist das leider nicht der Fall. Erst kürzlich habe ich in einem Radiobericht gehört, wie ein Anrufer behauptete, Fleisch werde schlecht, wenn menstruierende Frauen* es irgendwie bearbeiten. Soso. Es kommt immer wieder vor, dass wir uns mit solch idiotischen Behauptungen auseinandersetzen müssen.

Also weiter weiter weiter weiter lesen, schreiben, informieren und idiotischen Ideen den Kampf ansagen.

OH YES THEY DO!!!! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s