Don’t call it Scheide!?

Don’t call it Scheide!

Menschen mit Vagina, Vulva, Vulvina, Pussy, Muschi usw. wissen oft nicht, wie sie ihr Geschlecht eigentlich bezeichnen sollen. Ich weiß es auf jeden Fall häufig nicht so richtig. Dass das Wort Scheide nicht geht, ist aber irgendwie klar.

Warum?

Die Bezeichnung bezieht sich, wie nicht schwer zu erraten, auf die mittelalterliche Schwertscheide, in die ein Mann sein Schwert steckt. Da wir alle wissen, dass unsere Scheiden nicht primär dafür gemacht sind und wir auch andere Dinge oder gar nichts in sie rein stecken, wäre es wundervoll und absolut sinnvoll dieses Wort zu verwerfen. Das weibliche* Geschlecht nach einem vermeintlich männlich gewollten “Gebrauch” zu definieren, ist und war schon immer übergriffig. Hätte ich Kinder mit Vagina, würde ich ihnen bestimmt keinen Begriff für ihr Geschlecht nahelegen wollen, der auf (männliche) Penetration anspielt und die eigene Lust, sexuelle Vielfalt, Periode, Geburt etc. ausschließt -Aspekte die auch, aber nicht zwingend zu Vagina gehören, denn ob und wie wir mit ihr umgehen, bleibt allein der Trägerin* selbst überlassen.

Ist der Begriff Vagina also okay?

Irgendwie nicht. Obwohl es für mich ein Wort ist mit dem ich mich wohl fühle, ist es leider nur die lateinische Scheide. Auch anatomisch bezieht sich Vagina/Scheide nur auf den innen liegenden Teil des Geschlechts. Die äußeren Bereiche, wie Kitzler und Schamlippen werden als Vulva bezeichnet. Vermehrt gibt es nun den Vorschlag, sich auf den Begriff Vulvina zu einigen, welcher inneren und äußeren Bereich mit einbezieht.

Besser?

Wenn man ganz korrekt ist,  bezieht sich Vulvina immer noch auf das Wort Vagina, trotzdem steht es für eine eigenmächtige Benennung des Geschlechts, dass anatomisch nichts ausschließt und sich nicht über einen fremden Zweck definiert. Persönlich darf eh jede* selbst entscheiden, wie und wann sie mit ihrer Vagina, Vulvina, Pussy etc. umgeht oder diese benennt, aber in öffentlichen Situationen, wie z.B. der Schule, in den Medien, der Literatur etc. sollte kein Begriff verwendet werden, der den Frauen* ihr eigenes Geschlecht entzieht und es zudem noch nicht mal ausreichend umschreibt.

Zudem liegt in der Beschäftigung mit der Begrifflichkeit, auch die Chance die Scham im Bezug auf das eigene Geschlecht zu überwinden. Niemand schämt sich, einen Penis an eine Wand zu malen, aber eine Vagina/Vulvina sieht man so gut wie nie. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein junges Mädchen*, z.B. in einer Schule, diese an die Tafel schmiert. Ich hätte mich das jedenfalls nie getraut, zu groß die Angst, dass eine gemalte Vagina (sorry, ich komm von diesem Wort gerade nicht los) direkt mit meiner Vagina assoziiert wird. Malt ein Mann*/Junge* einen Penis, wird dieser nicht als das Zeichnen des eigenen Penises definiert, sondern als irgendwie witziges Bild. Vaginas/Vulvinas werden direkt sexualisiert oder als eklig/irritierend empfunden und mit der Zeichnenden in Zusammenhang gebracht. Einen schambefreiten Umgang zu lernen, ist weit schwieriger als mit einem Penis (nicht nur was das Zeichnen angeht.)

Vielleicht können wir also mit der Auseinandersetzung des Bezeichnung unseres Geschlechts einen Anfang dafür finden, uns unser Geschlecht liebevoll anzueignen.

P.S.: Falls sich jemand schon mal gefragt hat, warum wir eigentlich die Wörter Pussy bzw. Muschi für unser Geschlecht, aber auch für Katzen benutzen. Im Englischen ist die Pussy zunächst als Katze bekannt, nicht aber als Vulvina. Es wird angenommen, dass Puss sich eventuell auf den Begriff Tasche beruft. Hier ginge es dann auch irgendwie wieder um das „Reinstecken“. Nicht um die Katze. Schade.

Im Deutschen ist es auch nicht so klar. Das Wort Muschi lässt auf einen Wortstamm schließen, der in verschiedenen Dialekten eine Beschreibung von Mädchen*, Frauen* oder „Huren“ ist (z.B. Mutz oder Musch) und sich dann als Begriff für das weibliche Geschlecht etablierte. Auch die Möse ist hier zu finden. Die Katze kam wahrscheinlich zum ersten Mal in Bayern ins Spiel. Da der Lockruf Miez an das Wort Muschi erinnerte und sich so schnell beides verband.

Aber das nur so als Info.

 

cropped-photo_2017-12-20_13-42-081.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s